Reed Exhibitions auf Twitter
Reed Exhibitions auf Twitter
Reed Exhibitions auf Youtube
Reed Exhibitions APA OTS Meldungen
Deutsch | English Alle Messen Kontakt Sitemap
Reed Exhibitions - Kraft der Begegnung
Suchen Sie nach Ausstellern, Produkten, Dienstleistungen oder Services der Reed Messe Wien und Reed Messe Salzburg.

UnternehmenWir eröffnen unseren Kunden durch Fachmessen und Business-Events die Chance, Geschäftsbeziehungen im persönlichen Kontakt aufzubauen und zu stärken. Wir suchen und identifizieren dazu die konkreten Bedürfnisse von Märkten nach Präsentation, Austausch und Kontakt

„Wohnen & Interieur 2013“ in der Messe Wien:
Geniale Wohnideen für Individualisten

Premiere der „WIM-Wiener Immobilienmesse“

„Wohnen & Interieur 2013“ in der Messe Wien:
Geniale Wohnideen für Individualisten

Premiere der „WIM-Wiener Immobilienmesse“

© Reed Exhibitions Messe Wien / Alex Schlacher








Wohntrends 2013: zu sehen von 9. bis 17. März 2013 in der Messe Wien +++ Aktuelles zum Thema Wohnen, Design, Accessoires, Home Entertainment und Garten auf 55.000 Quadratmeter für Singles und die ganze Familie +++ Spezielle und einzigartige Wohnideen für Individualisten in der UnikateWelt +++

WIEN (6. Februar 2013). Bald ist es wieder soweit: Von 9. bis 17. März 2013 macht die „Wohnen & Interieur“, Österreichs größte Messe für aktuellste Wohntrends, Design, Accessoires, Home Entertainment und Garten, in der Messe Wien Lust zum Möbelschauen und zum Auffrischen der eigenen vier Wände. Rund 500 Aussteller*) aus dem In- und Ausland präsentieren auf 55.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche alles, was zur individuellen Gestaltung des privaten Lebensraums notwendig ist und den eigenen Wohntraum Wirklichkeit werden läßt. Wie in den Jahren zuvor befinden sich in Halle A die Küchenhersteller, -ausstatter und Möbelstücke für jeden Wohnungsbereich. Zusätzlich präsentieren sich hier die kreativen Kunsthandwerker in der beliebten „UnikateWelt“. Das Angebot in Halle B spannt sich von Polstermöbel für behagliches Wohnen über das richtige Bett für den gesunden Schlaf bis hin zum Relaxen in der Wellnessoase Bad. Österreichisches Tischlerhandwerk, Gartendesign und eine breite Auswahl an Stiegen, Türen und Böden werden in der Halle C geboten. Ebenfalls in der Halle C findet die Sonderausstellung „Design_Raum_Kunst“ mit Fokus auf Prototypen zwischen Kunst und Design statt. Heuer zum ersten Mal bei der „Wohnen & Interieur“ mit dabei ist die Sonderschau „Living.Trends.International“, die Messebesucher eindrucksvoll durch internationale Möbeltrends navigiert. Thematisch und räumlich bewusst hervorgehoben, präsentiert die Sonderschau „Living.Trends.International“ sowohl trendige Designmöbel von Einzelproduzenten als auch ausgewählte Einzelstücke von klassischen Produktionsunternehmen. Mehr zum Thema Designmöbel und Einrichtungen auf höchstem Niveau zeigen Aussteller in der Halle D sowie in einem Teilbereich der Halle C. Mehr Informationen zu den Themen der Hallen und einen detaillierten Hallenplan gibt es stets aktuell unter www.wohnen-interieur.at

„UnikateWelt“ in der Halle A lockt mit fantasievollen Einzelstücken

„Einzelstücke statt Massenware lautet das Credo heute“ erklärt DI Matthias Limbeck, Geschäftsführer von Reed Exhibitions Messe Wien und zeigt damit einen deutlichen Trend beim Einrichten und Wohnen auf. „Die ,Wohnen & Interieur’ reagiert mit ihrem Angebot auf den vorherrschenden Trend zur individuellen Beratung und individuellen Gestaltung des ganz persönlichen Lebens-, Wohn-, Freizeit- und Arbeitsraums. Speziell in der ,UnikateWelt’ in der Halle A können Messebesucher aus einer Fülle von unterschiedlichst gestalteten Einzelstücken wählen und so ihren Räumen eine ganz persönliche Note geben“, so Matthias Limbeck weiter.

Die „UnikateWelt“ findet heuer zum achten Mal im Rahmen einer „Wohnen & Interieur“ statt. Auch 2013 präsentieren die „UnikateWelt“-Aussteller außergewöhnliche Objekte und Gebrauchsgegenstände. Die dabei gezeigten Möbel- und Einzelstücke überzeugen durch Kreativität ihrer Erzeuger und vermitteln einen gefühlvollen Umgang mit den Materialien Wasser, Stein, Holz, Glas, Metall und der Verwendung von verschiedenen Textilien.

Wasser, das in Staunen versetzt

Wie fantasievoll man bei der Gestaltung mit Wasser sein kann, stellt Gerhard Zsambok aus Niederösterreich unter Beweis und überrascht mit seinen ausgefallenen Objekten Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Zsambok erforscht die Phänomene des Wassers durch Beobachtung und verbindet naturwissenschaftliche Erkenntnisse mit technischen Errungenschaften. In seinen „Wasseradern“ zum Beispiel – samtig anmutenden anthrazitfarbenen Flächen, umrahmt von edlem Metall – schlängeln sich beleuchtete Wasserfäden. Sie erscheinen elastisch-körperlich - wie Quecksilber, wechseln ständig die Richtung und fließen zeitweise, der Schwerkraft trotzend, sogar bergauf. Bei seinem „Kinetischen Figurenbrunnen“ lässt er die Kraft der Natur walten: die Figurinen mit Kippfunktion werden durch eine mittige Fontäne beregnet und durch das Wasser, aber auch durch den Wind zu Bewegungen animiert.

Alles Holz!

Für Karoline Sieberer, die heuer zum ersten Mal im Rahmen der „UnikateWelt“ ihre Produkte präsentiert, ist Holz ein wunderbar abwechslungsreiches und spannendes Material. Fast wie ein Fingerabdruck ist die Maserung immer einmalig. Gezielt kombiniert die Niederösterreicherin Holz mit wiederverwertbaren Materialien wie Jeans oder Snowboards und verwandelt sie u.a. zu Sitzmöbeln und Regalen mit Namen wie „Schneenuss“, „Hosenesche“ oder „Pfandbirne“.

Auch für den Salzburger Raimund Sandhoff ist das Material Holz und dessen Maserung der Ausgangspunkt für seine individuell angefertigten Tische, Sitzmöbel, Wandelemente und Skulpturen. Die einzigartige Form und Struktur des von ihm verwendeten Holzes entscheidet, wie die Schichten des Baumes verwendet werden.

Für den Oberösterreicher Hubert Baumgartner ist Altholz pure Freude am Original. Aus Leidenschaft für das Echte und weil Altes wiederverwertet werden soll, erhalten Holzteile, die ihren Charakter durch ihre Funktion und durch Benützungs- und Bearbeitungsspuren erlangt haben und mit ihrer Patina von Jahrzehnten das Flair des Echten ausstrahlen, eine „zweite Chance“. Seit 2011 kooperiert Hubert Baumgartner mit Christian Loikits, um neue Blickwinkel auf das einzigartige Material mit seinen speziellen, originalen Oberflächen zu entwickeln. Das Hauptaugenmerk liegt auf partiellen Farb-Lackierungen und der Verwendung von Holz mit Altlackierungen.

Stein:Zeit

Für den „Steinwerker“ Heinz Dissauer formt die Natur wunderschöne Dinge. Die Rohmaterialen für seine Unikate – Holz und Stein – findet der Steirer, der sich immer schon der Natur verbunden fühlte, beim Durchstreifen der heimatlichen Wälder. So werden teils Millionen Jahre alte Steine und besonders geformtes Wurzelholz zu einmaligen Gebrauchsgegenständen verarbeitet oder es entstehen in Kombination mit neuen Werkstoffen spannende Objekte für Innenräume und den Garten.

Die Schweißnaht als Gestaltungselement

Seit 30 Jahren arbeitet der Salzburger Künstler Herbert Gahr mit seinen Söhnen Stefan und Robert mit Metall und gilt in der Anwendung von verschiedenen Schweißtechniken in der Kunst als Pionier. In allen Arbeiten – wie z. B. Licht-, Wasser- und Möbelobjekten, Skulpturen und Wandbildern für Innen- und Außenräume im privaten, sakralen und öffentlichen Bereich – ist die Schweißnaht das zentrale Gestaltungselement.

Falten, die gut aussehen

Bei Margit Wimmer-Fröhlich sehen Falten richtig gut aus. Fäden ziehen, Falten legen, Filzen, Patchwork, Stoffe färben und schon entsteht ein textiles Kunststück. Die kreative Bandbreite reicht von der klassischen Bekleidung bis zur Raumdekoration. „Kleider des Lichts“ nennt die Oberösterreicherin ihre innovativen Objekte aus stoffstrukturierten Hüllen, die in verschiedenen Farben und Formen jedem feierlichen Anlass ein angenehmes, stil- und geschmackvolles Ambiente geben.

Premiere der „WIM-Wiener Immobilienmesse“

Am zweiten Wochenende der „Wohnen & Interieur“, am 16. und 17. März 2013, findet im Congress Center der Messe Wien die Premiere der „Wiener Immobilienmesse“ statt. Die „WIM“ ist eine neue Messeplattform, die speziell auf den Bedarf von Immobilien-Privatkunden, also all jenen, die Wohnimmobilien anbieten oder suchen, zugeschnitten ist. Das Immobilienangebot der „WIM“ bietet sowohl Liegenschaften in der Stadt (Miete und Kauf) als auch Häuser, Grundstücke, Landwirtschaften oder Wälder sowie einen eigenen Bereich für Kunden, die nach passenden Immobilienmaklern suchen. Mit der Eintrittskarte der „Wohnen & Interieur“ können Messebesucher ohne Aufpreis die Premiere der „WIM“ besuchen.

Öffnungszeiten der „Wohnen & Interieur“

Die „Wohnen & Interieur“ ist von Samstag, 9. März bis Samstag, 16. März 2013, täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr und am Sonntag, 17. März 2013, von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Für die ganz jungen Besucher steht während der gesamten Messedauer der Messe-Kindergarten (mit professioneller Betreuung) vor Ort kostenfrei zur Verfügung. (+++)

greenEXPO erstmals in der Messe Wien

Als europäische Umwelt-, Technologie- und Green-Lifestyle-Messe findet die greenEXPO – nach zwei Jahren auf dem Heldenplatz - von 19. bis 21. April 2013 zum ersten Mal in der Messe Wien statt. Die greenEXPO13 ist eine Messeplattform, die branchenübergreifend Anbieter aus allen Green-Business-Bereichen mit Kunden und Interessierten zusammenbringt. Im Zentrum stehen Produkte, Technologien, Dienstleistungen und Unternehmensphilosophien, die nachhaltig, umwelt- und ressourcenschonend sind. Begleitet wird die greenEXPO13 vom GREEN WORLD FORUM, einem zweitägigen internationalen Kongress mit dem Schwerpunkt „Green Solutions for the Future“ unter Vorsitz von Friedensnobelpreisträgerin Betty Williams. Das GREEN WORLD FORUM findet am 18. und 19. April 2013 im Messe Wien Congress Center statt.

Veranstalter der greenEXPO ist die in Wien ansässige Consulting- und PR-Agentur PRIMA VISTA von Christina Zappella-Kindel und Georg Kindel. Unterstützt („powered by“) wird PRIMA VISTA dabei von Reed Exhibitions Messe Wien.
Mehr Informationen zu diesen Veranstaltungen unter www.greenexpo.at .


*) Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form in Ausführung des Art. 7 B-VG auf Frauen und Männer in gleicher Weise.
Files zum download
Download "„Wohnen & Interieur 2013“ in der Messe Wien:
Geniale Wohnideen für Individualisten

Premiere der „WIM-Wiener Immobilienmesse“" als Word filedownload File als Word Datei (doc 228 kB)
Bildmaterial zum Pressetext: "„Wohnen & Interieur 2013“ in der Messe Wien:
Geniale Wohnideen für Individualisten

Premiere der „WIM-Wiener Immobilienmesse“"download Bildmaterial (jpg 807 kB)
   
 
 
KalenderAlle Messen KontaktKontakt SitemapSitemap